Pressemitteilung: 11.812-123/18

Sommersaison 2018 startet mit Nächtigungsplus von 18,2%

Wien, 2018-06-28 – Für Mai 2018 wurden laut vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria 8,47 Mio. Nächtigungen gemeldet. Die überdurchschnittlich hohe Zunahme um 18,2% gegenüber dem Mai des Vorjahres ist auf die Verschiebung von Feiertagen zurückzuführen (Pfingsten und Fronleichnam fielen 2017 in den Juni). Die Nächtigungszahl ausländischer Gäste nahm um 28,5% auf 5,54 Mio. zu, jene inländischer Gäste um 2,7% auf 2,93 Mio. Auch die Gästeankünfte insgesamt wuchsen mit +16,2% deutlich an.

Die Nächtigungszahlen der drei wichtigsten Herkunftsmärkte Deutschland (+53,9%), Schweiz (inkl. Liechtenstein; +11,7%) sowie Niederlande (+13,7%) stiegen im Mai 2018 deutlich. Insgesamt wurden aus diesen drei Ländern 3,61 Mio. Übernachtungen registriert, was einem Anteil von 42,7% aller Nächtigungen entspricht. Starke relative Nächtigungszuwächse wurden auch von Gästen aus Polen (+22,1%), Tschechien (+13,9%) und Ungarn (+12,8%) verzeichnet (siehe Tabellen 1 und 2).

Positive Nächtigungsentwicklung von Jänner bis Mai 2018

Im bisherigen Kalenderjahr 2018 (Jänner bis Mai 2018) wurden mit 64,93 Mio. um 6,0% mehr Übernachtungen im Vergleich zur Vorjahresperiode verzeichnet. Die Zahl inländischer Gästenächtigungen stieg dabei um 3,0%, jene der ausländischen Gäste erhöhte sich um 6,9% (siehe Tabellen 3 und 4).

Weitere Informationen zur Beherbergungsstatistik finden Sie auf unserer Webseite unter "Ankünfte und Nächtigungen". Neben vorläufigen Bundesländerergebnissen (PDF, 33 KB) stehen auch Tabellen auf Gemeindeebene zur Verfügung, z. B. die monatlich publizierten "Gemeinde-Factsheets".

Informationen zur Methodik: Im Rahmen der monatlichen Nächtigungsstatistik werden die Ankünfte und Nächtigungen in entgeltlichen Beherbergungsbetrieben in jenen Gemeinden erhoben, die mehr als 1.000 Nächtigungen im Jahr aufweisen. Von den insgesamt 2.100 österreichischen Gemeinden betrifft dies 1.558 Berichtsgemeinden, die monatlich Daten an Statistik Austria übermitteln. Die Erhebungseinheiten sind gewerbliche und private Beherbergungsbetriebe, die ihre Daten per statistischem Meldeblatt oder Betriebsbogen an die jeweilige Berichtsgemeinde übermitteln. Für Vorjahresvergleiche werden die aktuellen Monatsdaten mit den Werten der entsprechenden Berichtsgemeinden des Vorjahresmonats herangezogen.

Rückfragen zum Thema beantworten in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria:  
Dr. Peter LAIMER, Tel.: +43 (1) 71128-7849 bzw. peter.laimer@statistik.gv.at und  
Christa SCHISCHEG, Tel.: +43 (1) 71128-7289 bzw. christa.schischeg@statistik.gv.at

 

Tabelle 1: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik im Mai 2018
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt5.535,128,51.228,12.933,92,777,38.468,918,21.305,4
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland3.111,753,91.089,4      
Schweiz und Liechtenstein297,611,731,1      
Niederlande202,913,724,4      
USA167,43,45,4      
Vereinigtes Königreich140,06,58,6      
Tabelle 2: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik im Mai 2018
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt2.058,021,3361,11.189,58,492,13.247,516,2453,2
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland1.000,543,9305,2      
Schweiz und Liechtenstein107,811,911,5      
USA76,43,22,4      
Niederlande57,511,55,9      
Vereinigtes Königreich56,29,95,1      

 

Tabelle 3: Vorläufige Übernachtungsergebnisse der Beherbergungsstatistik Jänner bis Mai 2018
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt50.115,06,93.233,414.813,43,0424,964.928,46,03.658,3
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland25.207,410,72.433,1      
Niederlande5.446,74,2220,1      
Schweiz und Liechtenstein2.121,3-1,6-34,9      
Vereinigtes Königreich2.090,60,35,4      
Tschechische Republik1.540,67,2103,4      
Tabelle 4: Vorläufige Ankunftsergebnisse der Beherbergungsstatistik Jänner bis Mai 2018
GliederungsmerkmaleAusländische GästeInländische GästeInsgesamt
AbsolutVeränderungAbsolutVeränderungAbsolutVeränderung
in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000in 1.000in %in 1.000
In allen Unterkunftsarten
In Österreich insgesamt12.450,47,5870,85.193,65,5271,617.644,16,91.142,5
Ausgewählte Herkunftsländer
Deutschland5.840,711,1582,7      
Niederlande995,35,451,0      
Schweiz und Liechtenstein 564,9-0,5-2,8      
Vereinigtes Königreich453,62,912,9      
Tschechische Republik422,88,733,9      

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich, Redaktion: Mag. Beatrix Tomaschek 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7851 
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA