Revidierte Version: 11.630-190/17

383.517 Studierende an Österreichs Hochschulen, um 0,6% mehr als im Vorjahr

Wien, 2017-10-05 – Im Wintersemester 2016/17 waren nach aktuellen Berechnungen von Statistik Austria 383.517 Personen an Österreichs Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen für ein ordentliches Studium oder ein Lehrgang-Studium inskribiert. Ein Jahr davor, im Wintersemester 2015/16, lag die Studierendenzahl noch bei 381.079. Der Zuwachs binnen Jahresfrist betrug 2.438 Personen bzw. 0,6% (siehe Tabelle 1). Zum Vergleich: Die 18- bis 25-jährige Bevölkerung Österreichs verringerte sich 2016 um 0,6%.

78% der Studierenden an öffentlichen Universitäten inskribiert, 14% an Fachhochschulen

Von den 383.517 Studierenden des Wintersemesters 2016/17 waren mehr als drei Viertel (77,9%) an öffentlichen Universitäten als ordentliche Hörerinnen und Hörer (280.783) oder Lehrgang-Studierende (18.167) eingeschrieben. Im weiterhin stark expandierenden Fachhochschulsektor, dem mit einem Anteil von 14,0% zweitgrößten Hochschulbereich, wurden im Wintersemester 2016/17 50.009 ordentliche sowie 3.504 Lehrgang-Studien belegt.

Starke Zuwächse an Privatuniversitäten

Die Zahl der Lehramt-Studierenden an Pädagogischen Hochschulen verringerte sich gegenüber dem Vorjahr um 1,9% auf nunmehr 14.280. An Privatuniversitäten hat die Zahl der Studierenden im Jahresvergleich rund ein Fünftel (19,6%) zugenommen.

54% der Studierenden sind Frauen

207.081 Studierende waren Frauen, was einem Anteil von 54,0% entspricht. An Pädagogischen Hochschulen waren rund drei Viertel (75,3%) der Studierenden weiblich, an Privatuniversitäten 61,5%. An öffentlichen Universitäten waren 52,8% und an Fachhochschulen 49,1% der Studierenden Frauen (siehe Tabelle 2).

Drei Viertel der Studierenden sind österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger

287.801 bzw. 75,0% der 383.517 Hochschulstudierenden des Wintersemesters 2016/17 waren österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger. 36.023 Studierende (9,4%) waren Deutsche und 9.915 Studierende (2,6%) waren italienische Staatsangehörige (überwiegend aus Südtirol). 49.778 Studierende (13,0%) hatten eine andere Staatsangehörigkeit (siehe Tabelle 2).

Detaillierte Ergebnisse bzw. weitere Informationen zur Hochschulstatistik finden Sie auf unserer Webseite.

 

Methodische Informationen, Definitionen: In der Hochschulstatistik von Statistik Austria werden die Ergebnisse der statistischen Erhebungen in den einzelnen Hochschulbereichen zusammengeführt. Über einen einheitlichen Personenschlüssel können Mehrfachzählungen weitestgehend ausgeschlossen werden. Die hier veröffentlichten Summen sind um außerordentliche Hörerinnen und Hörer bereinigt, die nur einzelne Lehrveranstaltungen besuchen; gezählt werden nur Personen, die ein ordentliches Studium oder ein Lehrgang-Studium (Hochschul- bzw. Universitätslehrgang) betreiben. Angebote der Pädagogischen Hochschulen zur regelmäßigen Fortbildung der an Schulen tätigen Lehrkräfte (Fortbildungslehrgänge unter 5 ECTS-Credits) werden nicht mitgezählt. Bereichsübergreifend einheitliche Personenschlüssel wurden erst durch das Bildungsdokumentationsgesetz 2002 eingeführt und liegen ab dem Studienjahr 2003/04 vor. Mit dem Wintersemester 2016/17 erfolgte die flächendeckende Umsetzung der neuen Lehramtsstudien für die Sekundarstufe, die von öffentlichen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen gemeinsam angeboten werden. Aus diesem Grund werden ab dem Wintersemester 2016/17 Studierende an öffentlichen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen auf Basis eines Verteilungsschlüssels anteilig gezählt (vgl. § 9 Abs 2 UniStEV bzw. § 9 Abs 4 HSteV).

Rückfragen zum Thema beantwortet in der Direktion Bevölkerung, Statistik Austria:  
MMag. Guido SOMMER-BINDER, Tel.: +43 (1) 71128-7349 bzw. guido.sommer-binder@statistik.gv.at

 

Tabelle 1: Ordentliche und Lehrgang-Studierende in Österreich, Wintersemester
 WS 2014/15WS 2015/16WS 2016/17
InsgesamtInsgesamtVeränderung gegenüber dem VorjahrInsgesamtVeränderung gegenüber dem Vorjahr
absolutin % absolutin %
Insgesamt1)375.911381.079+5.168+1,4383.517+2.438+0,6
Öffentliche Universitäten
Ordentliche Studierende277.508280.445+2.937+1,1280.783+338+0,1
Lehrgang-Studierende17.33217.927+595+3,418.167+240+1,3
Privatuniversitäten
Ordentliche Studierende7.5778.438+861+11,410.104+1.666+19,7
Lehrgang-Studierende1.7101.764+54+3,22.097+333+18,9
Fachhochschulen
Ordentliche Studierende45.66048.051+2.391+5,250.009+1.958+4,1
Lehrgang-Studierende2.5032.877+374+14,93.504+627+21,8
Pädagogische Hochschulen
Lehramt-Studierende15.35614.550-806-5,214.280-270-1,9
Lehrgang-Studierende2)16.26315.459-804-4,916.218+759+4,9
Theologische Lehranstalten
Ordentliche Studierende285307+22+7,7312+5+1,6
Lehrgang-Studierende2725-2-7,431+6+24,0
Tabelle 2: Ordentliche und Lehrgang-Studierende in Österreich im Wintersemester 2016/17
 InsgesamtNach GeschlechtNach Staatsbürgerschaft
MännerFrauenÖsterreichDeutschlandItalienAndere
Insgesamt1)383.517176.436207.081287.80136.0239.91549.778
Öffentliche Universitäten
Ordentliche Studierende280.783132.254148.529205.04227.2688.77139.702
Lehrgang-Studierende18.1678.9749.19312.2672.6242802.996
Privatuniversitäten
Ordentliche Studierende10.1043.9316.1735.8691.7093832.143
Lehrgang-Studierende2.0977631.3341.25653818285
Fachhochschulen
Ordentliche Studierende50.00925.63024.37941.4193.4995964.495
Lehrgang-Studierende3.5041.5881.9162.71943231322
Pädagogische Hochschulen
Lehramt-Studierende14.2803.80110.47913.225336143576
Lehrgang-Studierende2)16.2183.74212.47615.56322058377
Theologische Lehranstalten
Ordentliche Studierende31222884128657112
Lehrgang-Studierende31131852024

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber: 
Bundesanstalt Statistik Österreich, Redaktion: Mag. Beatrix Tomaschek 
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7851 
presse@statistik.gv.at © STATISTIK AUSTRIA